Kategorie: Redesign

Astrazeneca und Co. – Neue Smartphonewelt: Bilder hui – Texte pfui

Eine Infektionswelle rauscht durch Deutschland, nein nicht die aktuelle, gefährliche Grippewelle, sondern das Smartphone-Bilderfieber im Internet. Im Mittelpunkt stehen die Nutzer von IPad, IPhone und Smartphone und deren (begrenzte) Sehmöglichkeiten. Unter der Flagge Responsive Design und Mobile Design ist die Textlastigkeit früherer Webwelten nun passe, aber muss das Pendel gleich in das andere Extrem ausschlagen….

AstraZeneca – Weg vom Netz

Die Sparwelle hat die Pharmaindustrie erfasst, zumindest im Bereich Internetpräsenz. Die Ampel stehen hier seit 2 Jahren auf rot, fast griechische Verhältnisse, denn es regiert der Sparkommissar. Dem spitzen Rechenstift fallen zahlreiche Websites zum Opfer. Ein Beispiel unter vielen ist AstraZeneca.Dort gibt es seit mehreren Jahren einen klaren Trend: Abbau des Angebotes an Websites und Inhalten….

Jahresrückblick Pharmaunternehmen, Teil 1: Null-Wachstum und Benchmark-Ergebnisse

Zum Ende eines Jahres ist es geschätzer Brauch die wichtigsten Ereignisse nochmals in Erinnerung zu wecken und das Jahr in seiner Entwicklung zusammenzufassen und zu bewerten. Dies soll hier auch aus vier verschiednenen Blickwinkel geschehen, in  Anlehnung an die grosse Benchmarkstudie Pharmaunternehmen im Internet 2014 von Consert, die in Kürze veröffentlicht wird. In der Studie, die…

Johnson & Johnson – Tod im Internet

Die Geburt von neuen Websites wird im Internet gross angekündigt und mit Pressemeldungen gefeiert. Den Tod begleitet keine Traueranzeige, im Idealfall ist der bisherige Link blind und es erscheint keine Seite. Oft erscheint ein dead link oder eine neue Seite „zu verkaufen“. Oder wie bei Johnson & Johnson Medical eine Seite mit der Meldung „Ein…

MSD und Sanofi – Gekachelte Design-Welt

Die Welt ändert sich, dies gilt auch für den Internetauftritt der Konzerne. Da die Ausgabegeräte im Zeichen von Smartphones und Co. im kleiner werden, die Inhalte aber immer umfangreicher muss eine neue Lösung her. Sie heisst weg vom Text und der bisherigen textorientierten Strukturierung und hin zur grafischen Orientierung in Form von Bildern und Textflächen….

STADA – Neues Design und Neu: Patienteninfo nur vom Arzt

STADA hat ein Relaunch seiner Homepages vorgenommen, das überwiegend gelungen ist. Bedingt durch die Fülle an Angeboten und Informationen bei STADA, das weit über den Standard liegt, ein nicht einfaches Unterfangen. Im Vergleich zu OTC-Hersteller mit oft minimalen Angeboten bieten viele Gernerika-Unternehmen wie HEXAL, ratiopharm oder hier STADA eine hervorragende Informationsdichte. Die STADA-Websites wirkt nun…

Bayer Vital – Funkstille zur Tochter Jenapharm ?

Beim Familien ist ein verbreitetes Problem das Klagen der Mütter über den zu geringen Kontakt der Töchter. Sie wollen ständig auf dem laufenden sein und möglichst von Früh bis spät über das Tun oder Nichtun informiert werden. Andersherum ist man froh, nicht ständig unter Beobachtung zu stehen und seine Freiheiten zu haben. Über wesentliche Sachverhalte…

Pfizer – Abschied von Themenseiten

Das Gesundheitsangebot von Pfizer macht die Rolle rückwärts. Vor einigen Jahren noch starker Befürworter von Themensites und damit einer der grossen Anbieter von spezialisierten Websites für berstimmte Indikationen nimmt Pfizer nun peu a peu seine Themensiten aus dem Netz. Allein in den letzten Monaten wurden 20 Spezialseiten von der bekannten und informativen Seite Alois.de für…

Johnson & Johnson – Transparenz beim Konzern-Angebot

Heutige Gesundheitskonzerne richten sich mit vielen Firmenseiten an ihre Kunden, die verwirrend dastehen angesicht der Vielfalt an Sites der Konzern-, Firmen,- Tochter- oder Business Units. Am wenigsten orientiert sich dieses Angebot an die Bedürfnisse der Endkunden, zumeist sind rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Faktoren ursächlich für dieses Gestrüb an Geschäfts- und Landesgesellschaften der internationelen Konzerne. Aber…

Roche Pharma – neue Verpackung, bewährte Inhalte

Alle Produkte brauchen einmal ein neues Facelifting, das nun auch bei Roche Pharma vorgenommen wurde. Wie steht die neue Frisur ?. Eine schwierige Frage, wenn sie von Frauen kommen, hier kann man sich nur die Finger verbrennen!. Nicht so bei Roche, denn der Haarschnitt ist gelungen. Allerdings vorerst nur für die Therapiegebiete Infektiologie,  Onkologie und…

DHU – 2 Pferde im Rennen

Die Deutsche Homöopathie-Union (DHU), eine Tochter von Dr. Willmar Schwabe, hat neben der bisherigen DHU-Homepage einen neuen Firmenauftritt zur Homöopathie (www.dhu-globuli.de) gestaltet. Eigentlich ein normaler Vorgang, den eigenen Internetauftritt einem Redesign zu unterwerfen oder neu zu konzipieren. Bei der DHU war man sich aber nicht sicher, welches Pferd man ins Rennen schickt und so ist das…

Pfizer – Wo gehobelt wird, fallen Späne

Und bei den Marktführern wird viel gehobelt, so auch bei Pfizer. Mittlerweile sind Realisierungsfehler fast Standard, unabhängig von der Firmen- bzw. Agenturgröße. Bei Pfizer werden bei den meisten Indikationsbereich wie Frauengesundheit und Urologie keine URL-Verweise auf die zugehörigen Themensites wie z.B. www.ueberaktive-blase.de gegeben. Vermutlich vergessen, da hier kein Bereich Basisinformation vorhanden, –>siehe Notiz unten. Warum in…

Schwabe – Alles auf einem Blick

Die Themensites von Dr. Willmar Schwabe wurden nach dem Einbezug der Produktseiten  ihrer Tochter Spitzner Arzneimittel (u.a. Hametum, Lasea oder Pinimenthol) neu gestaltet. Auffälligstes Merkmal der Realisierung ist die Anlehnung an dem derzeitigen Trend, den Inhalt der Webseiten in Form einer Sitemap im unteren Bereich wiederzugeben. Für den Nutzer eine sinnvolle Hilfestelle, denn man hat dadurch alle…