Kampf ums Netz Teil 2 – OTC-Pharmaunternehmen im Internet 2015

Seit 17 Jahren analysiert das Beratungsunternehmen Consert die Aktivitäten der Pharmaunternehmen im Internet. Den Ergebnisse der aktuellen Studie Pharmaunternehmen im Internet 2015 im Bereich der OTC-Hersteller widmet sich der heutige Blogbeitrag. Das Benchmarking Pharma hat zum Ziel, alle Internetaktivitäten der Anbieter zu erfassen und bewerten. 75 Hersteller aus dem OTC-Bereich werden dazu getrennt analysiert. Hinweis: die Rx-Hersteller wurden im letzten Beitrag betrachtet.

Bei den OTC-Hersteller sind seit Jahren 3 Schwergewichte auszumachen: Klosterfrau, Schwabe und STADA und seit 2015 Johnson & Johnson. Diesjähriger Spitzenreiter ist wie 2014 und 2012 Klosterfrau, das neben Schwabe das breiteste Angebot an Gesundheitsinformationen im Netz aufweist. Besondere Stärken liegen beim Erstplatzierten noch in der Präsenz bei den Sozialen Netzten.

Auf Platz 2 folgt Schwabe und hat sich damit im Vergleich zum Vorjahr um einen Rang verbessert. Neben der Spitzenposition bei der Präsenz an Websites, auch bedingt durch mehrere Tochterfirmen, belegt Schwabe seit Jahren auch den Rang 1 beim Indikations-Benchmark. Schwachstellen bestehen aber vor allem aufgrund fehlender Präsenz bei den Sozialen Netzwerken.

BM OTC-Ranking 1-15 2015

OTC-Preisträger Pharmaunternehmen im Internet 2015

Den dritten Platz belegt dieses Jahr Johnson & Johnson das sich damit um 3 Plätze verbessert hat. Die Stärken dieses Anbieter liegen bei der Präsenz an Websites und den Sozialen Netzwerken. Auf Rang 4 liegt STADA und hat sich dadurch im Vergleich zu den Vorjahren etwas verschlechtert, danach folgt ratiopharm.

Einige der weiteren Spitzenreiter waren bereits in den Vorjahren in den Top-Rängen 1 bis 10 vertreten. Den grössten Sprung machten Procter & Gamble, das vom Rang 17 im Vorjahr auf Rang 6 sprang, sowie Hevert Arzneimittel von Rang 20 auf 10. Alle Spitzenplätze 1 bis 15 sind der folgenden Grafik zu entnehmen.

BM OTC-Ranking A-D 2015

Preisträger OTCPharmaunternehmen 2015 – nach Kategorien

Wie im letzten Beitrag bereits erwähnt, werden beim Benchmark Pharma vier Bewertungsbereiche untersucht. Neben der Angebotsbreite (v.a. Anzahl Websites) auch die – durchschnittliche – Qualität des Angebots, bei der die grossen Hersteller naturgemäss nicht unter den ersten Plätzen erscheinen. Es besteht eine starke Korrelation zwischen der Angebotsbreite (Ranking A) eines OTC-Herstellers und dem Gesamt-Ranking (siehe oben). Deshalb sind die führenden Anbieter des Gesamt-Rankings auch hier von Rang 1 bis 4 als Spitzenreiter vertreten, nur bei Rang 5 kann sich PASCOE vorschieben.

Bei der durchschnittlichen Qualität des Angebotes (Ranking B) und dem Gesamt-Ranking ist die Korrrelation am geringsten von allen Bewertungsapekten. Hier zeichnen sich i.d.R. Anbieter aus der zweiten Reihe aus, die Spitzenreiter im Benchmarking 2015 sind Hartmann, Köhler Pharma, Dr. Kade, NanoRepro und Schwabe. Damit ist kein Anbieter aus dem Jahr 2014 in der Top-Gruppe vertreten und zeigt die Dynamik bei der Gestaltung der Websites.

Der dritte Analysebereich ist die Präsenz bei den Sozialen Netzwerken und das Angebot von Apps. Im Ranking C sind auch Anbieter aus der zweiten Reihe führend. Die ersten Ränge belegen Procter & Gamble, Johnson & Johnson, Beiersdorf, Klosterfrau und Dr. Wolff. Insgesamt sind die OTC-Anbieter bei den Sozialen Netzwerken wesentlich erfolgreicher und von der Reichweite besser vertreten als die Rx-Anbieter.

Bei Facebook erreicht Procter & Gamble den 1. Rangplatz mit insgesamt über 35 Millionen “Gefällt mir”-Angaben für alle Facebook-Sites, Beiersdorf Rang 2 mit über 17 Millionen Likes. Zum Vergleich: der beste Rx-Anbieter GE Healthcare kommt gerade auf ca, 1,5 Milllionen. Beim Dienst Youtube sieht es ähnlich aus. Führend ist hier Beiersdorf mit über 33 Millionen Video-Aufrufe (für alle 3 einbezogenen Youtube-Seiten, darunter NIVEA Deutschland mit über 27 Mio. Aufrufen), den 2. Platz belegt hier Procter & Gamble mit fast 12 Millionen Aufrufen. Abgeschlagen auch hier die Rx-Anbieter, der beste 3M Health Care erreicht gerade ca. 1,9 Millionen Aufrufe. Ausgeglichener ist nur der Twitter-Service, denn hier verzeichnet Procter & Gamble auf Rang 1 mit 1.645 Tweeds ähnliche Zahlen wie der führende Rx-Anbieter Boehringer Ingelheim mit 2.483 Tweets. (Aktuelle Zahlen).

BM OTC-Ranking 2015

Die 4 Bewertungsbereiche beim Benchmark Pharma

Der 4. und letzte Bewertungsaspekt (Ranking D), das Indikations-Benchmarking, korreliert wiederum stark mit dem Ranking A (Angebotsbreite) und dem Gesamt-Ranking. Deshalb sind auch SchwabePASCOE , STADA, Klosterfrau und HEEL führend. Es folgen Weleda und Hevert Arzneimittel, die hier ihre besten Platzierung aufweisen.Schwabe konnte beim  Indikations-Benchmarking wie im Vorjahr in vier Therapiegebieten den Rang 1 einnehmen, u.a. bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen und der Neurologie. Klosterfrau ist mit 2 ersten Plätzen bei Atmungssystem, Lunge, Erkältung und Orthopädie / Bewegungsapparat führend und weist 2 zweite Plätze auf.

2015 ist wieder ein Jahr der Veränderungen bei den OTC-Herstellern. Johnson & Johnson konnte sich in der Top-Gruppe positionieren, die anderen Spitzenreiter Klosterfrau, Schwabe, STADA und ratiopharm führen seit Jahren ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Zum weiteren Kreis der Top-Anbieter gehören nun PASCOE, Procter & Gamble, Boehringer, Hevert und – neu –  Bausch & Lomb auf den Rängen 6 bis 10.

 

 

Submit comment

Allowed HTML tags: <a href="http://google.com">google</a> <strong>bold</strong> <em>emphasized</em> <code>code</code> <blockquote>
quote
</blockquote>